Beratung ist wichtiger als Bienenwiese und Brennstoffzelle

Mit mehr Platz, aber als Präsenzveranstaltung konnte die zehnte Auflage unserer „kleinen Messe der großen Möglichkeiten“ in der Mehrzweckhalle stattfinden. 28 Aussteller und Akteure waren gerade beim Thema „Wärmewende“ als Ansprechpartner gesucht. Was 2006 mit elf Ausstellern und vier Vorträgen begann, soll am 11.+12. November 2023 bei der elften Energie-Messe wieder einen Schwerpunkt Ausbildung tragen. Europameister Simon Dorndorf machte die Lücke wett, die viele Handwerker bei der Beratungsbörse hinterließen. Gerade weil es bei Anlagenmechanikern, Schornsteinfegern, Maurern, Dachdeckern & Co. so viel zu tun gibt, wollen wir hier unter www.endlich-energie.de weiter an der „Zukunftswerkstatt Energie“ arbeiten.

Unter diesem Titel „Zukunftswerkstatt Energie“ möchten wir E-Berufe vorstellen. Fachvorträge verständlich wird auch weiterhin unser Ziel sein. „Lösungen für den Hausgebrauch“ bieten wir in Eschenburg seit 2006, als die ersten Energie-Informations-Tage mit elf Ausstellern und vier Vorträgen zwischen Bürgerhaus und Rathaus starteten. Seitdem haben wir mehr als 180 Vorträge, Exkursionen, Ausstellungen, Aktionen und Energiesprechstunden angeboten. Die Energiesprechstunden sollen wieder regelmäßig ins Rathaus zurückkehren, hat die individuelle Impulsberatung dort oft gute Dienste geleistet.

Ein gutes altes Sprichwort besagt, dass man zuerst vor der eigenen Haustür kehren soll, bevor man anderen Vorschriften macht. Genau das ist unser Ansatz bei so großen „Baustellen“ wie Energiewende und Klimaschutz. Die Wende für die eigenen vier Wände – das ist unser Ziel. Mit Bienenwiesen, Brennstoffzellen-Technik und Bachrenaturierung allein werden wir die Welt nicht retten. Es braucht vor allem Beratung. Denn jede Neuorientierung beginnt beim Umdenken.

Götz Konrad
Bürgermeister der Gemeinde Eschenburg

Eschenburg hat Energie

Schon 1692 war in Eschenburg die Energiewende. Genauer gesagt in unserem größten Ortsteil Eibelshausen. Dort und damals ist nämlich die Haubergs-genossenschaft gegründet worden, die seitdem gemeinsam die nachhaltige Waldwirtschaft organisiert hat. Der Niederwald aus Birken und Eichen ist nachwachsend: Die Bäume werden nach altem Plan nicht einfach abgeholzt, sondern so „auf den Stock“ gesetzt, dass sie…

Weiter

Energiemesse

Den Anstoß gaben Gebäudeenergieberater, allen voran Bernd Schütz. Dazu kamen Schornsteinfeger, Heizungsbauer, Hackschnitzelbrenner-Tüftler, Sonnenstrom-Spezialisten und so weiter. Mit der Idee, eine kleine Beratungsbörse für Energie-Fragen im Bürgerhaus in Eibelshausen zu veranstalten, stieß Bernd Schütz bei Eschenburgs Bürgermeister Götz Konrad auf offene Türen und Ohren…

Weiter

Aktuelles

Energiemesse Eschenburg